A Travellerspoint blog

Entdeckungsreise entlang Malaysias Westküste nach Singapore

Georgetown (Pulau Penang) - Pulau Pangkor - Melaka - Singapore

sunny 31 °C
View Asienreise 2006 on kasa's travel map.

Von den kalten Cameron Highlands fuhren wir wieder ans warme Meer nach Georgetown, eine alte englische Kolonialstadt. Hier leben Moslems, Christen, Hindus und Buddhisten immer noch Tür an Tür. Morgens vor dem Sonnenaufgang wird man schon vom Muezzin der Moschee zum Gebet gerufen, in den undekorativ geschmückten Chinesentempeln brennen den ganzen Tag die Räucherstäbchen und die Hindutempel leuchten in allen Farben.

Georgetown 010.jpg Georgetown 035.jpg Georgetown 107.jpg

Dazwischen findet man die herrschaftlichen kolonialen Gebäude der ehemaligen englischen Machthaber.

Georgetown 027.jpg Georgetown 058.jpg

Chinatown hat sich uns mit viel Verkehr, verschiedenen Gebrauchswarenläden und ständigem Stromausfall präsentiert. In 'Little India' fanden wir einen Kleiderladen neben dem anderen und wir wurden mit Bollywoodmusik zugedröhnt.

Georgetown 118.jpg Georgetown 092.jpg Georgetown 011.jpg

Nach 2 Tagen Georgetown zog es uns definitv an den Strand von Pulau Pangkor. Dies ist eine kleine Insel, die man von Lumut aus mit der Fähre erreicht. Unter der Woche ist die Insel ziemlich ausgestorben, wodurch wir den feinen Sandstrand mit den Palmen und den darin tummelnden Affen und Nashornvögel (Hornbills) für uns alleine hatten. Und wenn das Wetter mal nicht so wollte, verbrachten wir den Tag vor dem Bungalow mit Lesen oder Spielen (wir kennen die Karten des Siedler für 2 bald auswendig und die Patience-Partien werden auch immer spannender).

Pangkor 022.jpg Pangkor 013.jpg Pangkor 047.jpg

Pangkor 094.jpg

Als letztes Ziel in Malaysia besuchten wir die Stadt Melaka, die südlich von Kuala Lumpur an der Meeresstrasse von Melaka liegt. Dieses ürsprüngliche Piratennest (wir haben leider keinen gesehen) wurde durch die Portugiesen zu einem bedeutenden Handelshafen, der dann von den Holländern und später von den Engländern eingenommen wurde. Die Stadt präsentiert sich heute als schmuckes Kolonialstädtchen, mit einem schönen historischen Zentrum und einem ruhigen Chinatown. Nur am Wochenende herrscht Betrieb in den Gassen, denn es ist Markt und Karaoke ist als Unterhaltung sehr beliebt. In jedem chinesischen Tempel und auf kleinen Bühnen geben die Einwohner von Chinatown ihr bestes (schön falsch tönt auch schön).

Melaka 021.jpg Melaka 057.jpg Melaka 073.jpg

Wir fanden hier auch ein wunderschönes Kolonialhaus-Hotel, das Heeren House. Unser Zimmer war mit schmucken alten Möbeln eingerichtet und der Rezeptionist, ein 3. Generation Portugiese, entpubbte sich als hervorragender Geschichtenerzähler und Fremdenführer.

Am 18. September verabschiedeten wir uns von Malaysia und der asiatischen Welt und betraten in Singapore eine völlig andere Welt.

Posted by kasa 21:31 Archived in Malaysia Tagged backpacking

Email this entryFacebookStumbleUpon

Table of contents

Comments

Hoi Ihr Zwei!
Lönd mir bitte Singapore ganz herzlich grüässä: Merlion, Sentosa, Bar Street, Little India, MRT, Changi - soviel Sachä, wo mi a diä lässig Stadt erinneret! Viel Spass weiterhin!
Gruss aus dem herbstlich-regnerisch-kalten Sanggüllen,
Maikoll

by Maikoll

Hallo zäme
Di Reisbrichte versätze üs id Feriestimmig und Abetürlust. Vo de warme Temerature chöi mir nur Tröme, id der Schwyz isch dr Herbst izoge.
Mir freue üs mit euch über di vile Erlebnis und Idrück. Mir wünsche euch witerhin vil Spass und grüsse euch vo Roggu

by chrigi

This blog requires you to be a logged in member of Travellerspoint to place comments.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

If you aren't a member of Travellerspoint yet, you can join for free.

Join Travellerspoint