A Travellerspoint blog

Vom Strand in die Wolken

Mui Ne - Da Lat

overcast 26 °C
View Asienreise 2006 on kasa's travel map.

Mit dem "Open Tour"-Bus fuhren wir von Saigon nach Mui Ne. Dort nahmen wir uns ein nettes kleines Hotel am Strand mit einem herrlichen grünen Palmengarten. Der weisse Strand lud herrlich zum Baden ein. Leider wurde der Wind am Nachmittag immer stärker, was nur die Kitesurfer freute, welche sich im Meer tummelten.

kasa 003.jpg

Neben dem Strand hat man in Mui Ne auch einen schönen Einblick in das Leben der Fischer. Ganz in der Nähe vom Hotel befindet sich das eigentliche Fischerdorf, in dessen Hafen hunderte von farbigen Booten liegen. Diese verlassen bei der Abenddämmerung das Ufer und sorgen für ein Lichtermeer draussen auf dem Wasser. Neben diesen Booten sieht man aber auch Korbboote - kuriose Weidekörbe, in welchen 2-3 Personen Platz finden. Diese werden mit den grossen Booten hin und her geschifft. Für kleine Strecken dient ein einzelnes Ruder.
Auch am Morgen reihen sich die Fischerfamilien am Strand auf und ziehen in gemeinsamer Arbeit schwere Netze an Land. Es ist faszinierend, diesem Treiben zuzuschauen.

kasa 064.jpg kasa 0011.jpg kasa 070.jpg

Neben der Fischerei gibt es schöne Sanddünen zu besichtigen. Im sogenannten 'Red Canyon' hat man den Eindruck, mitten im 'Bryce Canyon Nationalpark' in Amerika zu sein (nur etwas kleiner).

kasa 0291.jpg kasa 033.jpg

Eine kleines Stück mit roten Dünen unmittelbar hinter dem Fischerdorf versetzt einem mitten in der Sahara. Kinder versuchen den Touristen für ein paar Dong ihre Plastikmatten anzudrehen, mit denen man die Dünen hinunterschlitteln kann. Koreaner und Japaner scheinen daran besonders viel Spass zu haben...

kasa 0361.jpg

Da wir noch nicht genau wissen, was uns alles im Norden erwarten wird, machten wir uns bereits nach einem Strandtag weiter auf den Weg. Dazu fuhren wir durch eine savannenartige Landschaft, vorbei an Weide- und Reisfeldern, bis wir über eine kurvige Strasse ins zentrale Hochland hinauffuhren.

kasa 082.jpg kasa 092.jpg

In Da Lat, einem ehemaligen Höhenkurort für hitzegeplagte Franzosen, fanden wir eine traumhafte (Dreams Hotel) Unterkunft mit Massagedusche und einem leckeren Frühstücksbuffet! Obschon die Stadt nicht von Schönheit strotzt (eigentlich eher hässlich ist), fühlten wir uns sehr wohl. Dies lag zum einen am Hotel und zum anderen an der lustigen Gesellschaft eines Bünderpäärchens, die wir hier oben getroffen haben. Wir konnten sogar wieder einmal einen Schieber bestreiten! So kurten wir einige Tage hier - froren sogar in der Nacht - und nahmen bereits ein erstes Mal den Reiseführer von Indien hervor, um uns etwas vorzubereiten.

kasa 098.jpg kasa 096.jpg

Fischers Fritz fischt frische Fische (aus Dalat):

kasa 095.jpg

Posted by kasa 00:56 Archived in Vietnam Tagged backpacking

Email this entryFacebookStumbleUpon

Table of contents

Comments

Hoi zäme
Besten Dank für den Reisebericht.
Fondue-Essen und Jassen in der Fremde ist ein untrügliches Zeichen der Heimatbindung; das freut uns.
Ä gueti Reis u ä gueti Zyt. Heits guet.
Susi&André

by quaile

This blog requires you to be a logged in member of Travellerspoint to place comments.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

If you aren't a member of Travellerspoint yet, you can join for free.

Join Travellerspoint